this website in Dutch - this website in English

Mit Ihrem Mac im World Wide Web

Wir beginnen mit dem einfachsten Weg, Ihren Mac mit dem Internet zu verbinden: per Kabel.
Wenn Sie Ihren Mac über ein Ethernet-Kabel an ein Modem / einen Router anschließen, werden Sie in 99 von 100 Fällen sofort online geschaltet. Die meisten Modems geben sogenannte dynamische IP-Adressen aus, und Ihr Mac ist standardmäßig darauf eingestellt.

Internet per Kabel klingt vielleicht etwas altmodisch: Es ist immer noch der stabilste und schnellste Weg, da alle und ihre Mutter jetzt über ein WiFi-Netzwerk verfügen.


Internet per Kabel
Die Einstellungen finden Sie hier: Systemeinstellungen => Netzwerk. Wählen Sie Ethernet und wählen Sie Configure => Via DHCP




PPoE
Es gibt InternetaHinweisieter, die mit dem PPoE-Protokoll arbeiten.
Wählen Sie dazu Configure => Create PPPoE service ...





Geben Sie zuerst einen Namen ein, der möglicherweise von Ihrem AHinweisieter festgelegt wird. Geben Sie dann den Rest der Informationen ein, die Sie von Ihrem AHinweisieter erhalten haben.



Hinweis: Stellen Sie bei der Eingabe Ihrer Internetdaten immer sicher, dass bei Passwörtern und Anmeldenamen zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden wird.


Internet per WLAN / Wifi
Um ein verschlüsseltes Netzwerk verwenden zu können, müssen Sie Folgendes wissen:
- Name des Netzwerks (oder SSID-Code)
- die Art der verwendeten drahtlosen Sicherheit (WPA oder WEP)
- das Passwort für das Netzwerk (WPA- oder WEP-Schlüssel). Viele Modems haben diese Informationen auf einem Aufkleber.

Wählen Sie Netzwerk und melden Sie sich an
Gehen Sie zu Systemeinstellungen => Netzwerk und wählen Sie Wi-Fi.
Wählen Sie unter Netzwerkname den Namen des entsprechenden Netzwerks aus.



Dann geben Sie die Details ein:



Hinweis: Die WPA2-Sicherheit wird hier als "WPA2 - Persönlich" bezeichnet.




Auch möglich: über die Menüleiste
Gehen Sie zum Wifi-Symbol in der Menüleiste. Wählen Sie Ihr Netzwerk.



Wenn Ihr Netzwerk nicht aufgeführt ist, wählen Sie Mit einem anderen Netzwerk verbinden.



Hinweis: Die meisten Netzwerke sind mit WPA2-Schlüsseln gesichert. Apple nennt diese Form der Sicherheit "WPA2 persönlich". Es kann sein, dass das WiFi-Netzwerk ein anderes verwendet. Probieren Sie dann aus, welches zu Ihrem Netzwerk passt.



Erweiterte Interneteinstellungen
Klicken Sie auf Systemeinstellungen => Netzwerk auf Erweitert, um beispielsweise Proxyserver einzugeben.



Hier finden Sie auch DNS-Server, die Geschwindigkeit des WiFi-Netzwerks und die Mac-Adressen von Ethernet und WiFi-Karte.




Probleme mit der drahtlosen Netzwerkverbindung
WiFi ist ein Funksignal. Es liegt auf der gleichen Wellenlänge wie eine Mikrowelle (keine Sorge; ein WiFi-Sender ist viel schwächer und lässt Ihre Wassermoleküle nicht vibrieren).
Dies ist auch der Grund, warum keine Rundfunklizenz erforderlich ist.

Funksignale laufen geradlinig vom Sender zum Gerät. Wenn sich zwischen dem WLAN-Modem und Ihrem Gerät Metallgegenstände befinden (Stahlbeton, Rohre und Kabel, Waschmaschinen, Mikrowellen, Aquarien, USB3 Hub), kann das Signal gestört werden.
Die Nachbarn können das auch, wenn sich ihr Modem auf demselben Kanal wie Ihr befindet.
Lösungen:
- Kanal wechseln (siehe Modemhandbuch)
- Platzieren Sie das Modem woanders
- Verwenden Sie einen Verstärker
- Kabel ziehen
- Verwenden Sie Ihr eigenes Stromnetz, um ein Netzwerk mit Homeplug aufzubauen



Das nächste Kapitel ist:
Surfen mit Safari




Haftungsausschluss: MacMiep ist unabhängig. Dies bedeutet, dass sie für positive oder negative Geschichten auf dieser Website nicht bezahlt wird. Sie schreibt, was sie denkt, basierend auf mehr als 30 Jahren Mac-Erfahrung. MacMiep interessiert sich nicht für Ihre Daten. Es wird jedoch Google verwendet. Google ist in der Tat interessiert. Sind Sie glücklich mit MacMiep? Unterstützen Sie bitte Ihr lokales Katzenhaus.