this website in Dutch - this website in English

Mein Mac verhält sich komisch, was nun?

Wenn ein Mac nicht funktioniert, müssen Sie zunächst feststellen, ob es sich um ein Software- oder Hardwareproblem handelt. Im ersten Fall sind einige Bits und Bytes (aus denen Computerdaten bestehen) verwirrt. Sie können dies selbst beheben. Softwareprobleme fallen daher nicht unter die Garantie.
Im zweiten Fall ist etwas in der Maschine physisch defekt. Das ist ein Job für den Apple-Techniker.
Im Unterkapitel Hardwareprobleme finden Sie jedoch hardwarebezogene Dinge, die Sie selbst machen können.

Besitzer von M1 Macs (2021)
Ihr Mac sollte etwas anders behandelt werden als ältere Macs. MacMiep hat dies in Grauzonen angezeigt.


Software oder Hardware?
Seien Sie versichert, 99 von 100 Fällen handelt es sich um ein Softwareproblem. Apple stellt zuverlässige Maschinen her. Nehmen Sie das an und denken Sie nicht sofort, dass Ihr Mac kaputt ist. Beginnen Sie immer mit der einfachsten Lösung: Occams Rasiermesser.

Hinweis: Manchmal kann die Grenze zwischen Hardware- und Softwareproblemen überschritten werden. Schlechter Arbeitsspeicher (RAM) kann der Schuldige sein. Normalerweise werden Sie es bald nach dem Einfügen eines neuen Speichers herausfinden.

Aber zuerst der wichtigste Tipp für jeden Computerbenutzer (unabhängig vom Betriebssystem):
MACHEN SIE REGELMÄSSIGE BACKUPS!

MacMiep und Vieh sind sehr streng!


Wie?
Das Erstellen von Backups ist mit Time Machine sehr einfach. Die Sicherung erfolgt vollautomatisch und ist mit einer einfachen externen Festplatte. MacMiep empfiehlt daher dringend, so eine Festplatte zu erwerben. Heutzutage kann man sie sogar im Supermarkt finden, so dass es keine Ausreden mehr gibt.
Und auf jeden Fall - billiger als die professionelle Datenwiederherstellung und sogar viel billiger als die teuerste von allen: Ärger ....



Vermeiden Sie Probleme: Bleiben Sie auf dem Laufenden
Es ist wichtig, dass Sie den App Store seine Arbeit machen lassen. Es wird täglich nach Updates für MacOS oder Apps gesucht.
Wichtige System- und Programmupdates werden im Hintergrund heruntergeladen. Das merkt man kaum. Sie erhalten automatisch eine Benachrichtigung, dass ein Update vorliegt:





Und auch im Dock:



Sie finden die Systemupdate-Einstellungen in den Systemeinstellungen => Softwareupdate:




Automatischer Softwareupdate
Wenn Sie "Meinen Mac automatisch aktualisieren" einschalten, erhalten Sie automatisch die Meldung, dass der Mac neu gestartet werden muss. Das ist nicht sofort notwendig, aber warten Sie nicht zu Lange:



Verwenden Sie Anti-Malware-Software
Leider gibt es schlechte Software für den Mac. Anti-Malware ist daher kein unnötiger Luxus. MacMiep selbst verwendet die hervorragenden Malwarebytes. Es überprüft Ihren Mac auf schlechte Software.
Es ist ratsam, es regelmäßig laufen zu lassen. Es ist (noch) nicht erforderlich, es rund um die Uhr im Hintergrund auszuführen, aber stellen Sie zumindest sicher, dass es sich auf Ihrem Mac befindet.
Wenn Apples eigenem SIP ( System Integrity Protection ) etwas fehlt, haben Sie etwas zur Hand. Eine schöne Idee.


Ich habe mein Login-Passwort verloren
Wenn Sie beim Anmelden dreimal das falsche Passwort verwenden, werden Sie von MacOS nach Ihrer Apple ID* gefragt. Auf diese Weise können Sie Ihr Login-Passwort zurücksetzen. Es ist also klug, sich auch Ihre Apple ID* zu merken.
ABER:
* Stellen Sie sicher, dass Sie es jemals mit Ihrem Account verknüpft haben (wie in Kapitel Der Benutzer erläutert).
Sonst geht es nicht!




Wenn Sie alles vergessen haben, müssen Sie Ihren Mac-Ausweis und den Original-Kaufbeleg in einen von drei Deutschen Apple Stores zu bringen (das ist nicht Ihr Händler). Rufen Sie an und fragen Sie zuerst, ob sie Ihnen helfen können!
Deshalb rät MacMiep ihr Passwort irgendwo auf zu schreiben!

Protokolldateien anzeigen
UNIX, die Basis, die sich in MacOS unter der Haube befindet, überwacht die Ereignisse im System genau. Sie können diese 'Protokolldateien' im Konsolendienstprogramm anzeigen:



Die meisten Dinge sagen Ihnen nichts, aber Sie können möglicherweise herausfinden, was der Schuldige von der Tageszeit war, indem Sie den Begriff im Internet googeln.
Oder Sie können ein Forum besuchen, um Hilfe und Rat von anderen Maccern zu erhalten.



Was für Probleme hat das Mac?
Systemabstürze sind unter MacOS eine Seltenheit. Was passieren kann, ist, dass sobald ein Programm überhaupt nicht mehr reagiert. Zum Beispiel mit dem sich ständig drehenden Wasserball / Pizza:



Sie können das Beenden erzwingen, indem Sie im Apple-Menü die Option Sofort Beenden... wählen (Command + Option (Alt) + Esc).
Ja, das sind drei Tasten gleichzeitig!





Neustart
Ein einfacher Neustart kann Wunder wirken. Auch im Apple-Menü zu finden:




Program-Einstellungen oder Preferences wegwerfen
Manchmal verhält sich ein Programm auch nach einem Neustart weiterhin seltsam. Sie können die sogenannten Preferences dieses Programms löschen und dann den Mac neu starten.
Jedes Programm speichert sie beim Beenden und öffnet sie beim Start erneut. Wenn es Fehler enthält, tritt der gleiche Fehler auch nach einem Neustart auf. Schließen Sie das Programm, verwerfen Sie den zugehörenden Preferences und starten Sie das Mac neu.

Der Ordner "Preferences"
Diese finden Sie im Library-Ordner in Ihrem Home-Ordner, jedoch mit einer Einschränkung:
Der Ordner "Library" ist standardmäßig versteckt.
Sie können es mit einem Trick erreichen:
Halten Sie die Option-Taste (Alt) gedrückt und rufen Sie in den Finder das Menü Gehe zu => Library auf:



Der Library-Ordner
Ein neues Finder-Fenster mit dem angezeigten Library-Ordner wird geöffnet. Sie sollten den Ordner "Preferences" von dort haben.



Preferences haben .plist nach ihren Namen. Suchen Sie einfach nach dem richtigen.



Hier z.B. auf der vom Dock "com.apple.dock.plist":



Ziehen Sie nun 'xxxxxxx.plist' auf Ihren Schreibtisch.
Nun starten Sie den Mac neu und testen Sie, ob die Probleme behoben wurden.
In diesem Fall können Sie die bevorzugte .plist dauerhaft löschen.

Preferences wegwerfen wirkt nicht
Wenn es nicht funktioniert oder wenn die Einstellungen Ihres Programms föllig durcheinander sind, stellen Sie die Datei wieder her und überschreiben Sie die neuen Preferences mit den Alten.
Ein Neustart des Mac bringt die Original Einstellungen wieder zurück.

Finder-Einstellungen wegwerfen
Wenn Ihr Finder oder Ihr Dock es schwierig macht, können Sie diese Einstellungen auch wegwerfen.
Starten Sie den Mac anschließend neu, um festzustellen, ob Ihre Aktion erfolgreich war.

Hinweis: Wenn Sie beispielsweise Ihre Dock-Einstellungen verwerfen, müssen Sie nach dem Anmelden Ihre eigenen Daten erneut in das Dock stellen. Einige Programme speichern auch ihre Seriennummern in .plist Dateien.
Dies kann der Grund sein, warum Apple den Library-Ordner versteckt hat. Es ist daher besser, die Einstellungen nicht sofort zu verwerfen, sondern auf Ihren Schreibtisch zu verschieben. Auf diese Weise können Sie das Original jederzeit wiederherstellen.




Neuinstallation eines Programms
Wenn es nach dem Verwerfen seiner Einstellungen nicht mit einem einzelnen Programm funktioniert, können Sie es erneut installieren.
Verwenden Sie, falls verfügbar, zuerst ein De-installationsprogramm (ein Programm, das von ordentlichen Programmierern bereitgestellt wird, um die Software vollständig von Ihrem Mac zu entfernen). Andernfalls ziehen Sie das Programm und - was wichtig ist - seine Preferences selbst in den Papierkorb.


Vielleicht brauchen Sie ein Update?
Achten Sie auch auf die Version des von Ihnen verwendeten Programms. Möglicherweise hilft ein Update (oder Upgrade), um die Probleme zu lösen.
Besuchen Sie die Website des Herstellers, um zu sehen, ob Ihre Programmversion und MacOS gut zusammenarbeiten können.

Hinweis: Es gibt Programme, die sehr empfindlich auf MacOS-System-Upgrades oder -Updates reagieren. Professionelle Musiksoftware zum Beispiel. Behalten Sie in diesem Fall den Standort des Herstellers im Auge, um die korrekten Systemanforderungen usw. zu ermitteln, damit der ordnungsgemäße Betrieb weiterhin gewährleistet ist.


Der 'Neue Gebraucher-Test'
Sie können testen, ob das Problem im allgemeinen Betriebssystem MacOS liegt oder etwas mit Ihren persönlichen (Programm-) Einstellungen zu tun hat. Melden Sie sich dazu als anderere neuer Benutzer an.
Wie Sie dies erstellen, lesen Sie im zusätzlichen Kapitel Benutzer =>Mehr Benutzer.
Es soll ein Benutzer mit den gleichen Rechten sein!


Mein Mac ist langsam
Dies kann mehrere Ursachen haben. Zuerst das einfachste:
- Haben Sie auch zu viele Programme geöffnet?
- In Ihrem Browser sind zu viele Fenster / Tabs geöffnet?
- Hunderte von losen Dateien auf Ihrem Schreibtisch?
- Nicht genügend Arbeitsspeicher (RAM) aufgrund zu großer Dateien? Das Arbeiten mit beispielsweise Video- oder großen Fotodateien erfordert viel RAM. Der Speicherdruck wird im Programm Aktivitätsanzeige angezeigt.
- Eine langsame (USB 1.0) oder fast defekte externe Festplatte? Sie werden dies insbesondere beim Öffnen und Speichern von Dateien bemerken, wenn der Finder aktiv auf dieses Laufwerk zugreifen muss. Sie hören oft, wie es aufwacht (außer SSDs, die nicht mehr klappern).
- Spotlight indiziert noch?
Dies ist nur vorübergehend. Die Suchfunktion auf Ihrem Mac muss zuerst wissen, wo sich alles befindet.
- Ein langsamer Start kann auf viele Programme zurückzuführen sein, die nach dem Anmelden geöffnet sind, oder das Kontrollkästchen "Fenster beim erneuten Anmelden erneut öffnen" aktiviert lassen
- Führen Sie manchmal veraltete Software oder Software mit einem Fehler aus, der zu viel RAM oder Prozessorzeit (CPU) verbraucht? Letzteres kann auch im Aktivitätsanzeige angezeigt werden.
- Externes Laufwerk, das den Ruhezustand nicht richtig handhabt oder kaputt geht?
- Netzwerkdiskette (NAS), die schwierig ist?
- Wann haben Sie das letzte Mal neu gestartet?
- Festplatte ist zu voll?
Halten Sie mindestens 5% frei! Ihr Arbeitsspeicher (RAM) verwendet ebenfalls ein Stück HD. Dies wird als "Swapping" bezeichnet. Da eine Festplatte langsamer als der Arbeitsspeicher ist, kann Ihr Mac langsamer werden, sobald viel Arbeitsspeicher verwendet werden muss.

Wie viel Speicher (RAM, Festplatte) hat mein Mac?
Kapitel Was für ein Mac habe ich? erzählt Sie alles was Sie wissen wollen.

- Neue SSD-Festplatte? Nicht original von Apple / selbst installiert? Sie müssen es dann selbst "Trimmen". Original-Apple-Discs werden von MacOS automatisch getrimmt.
- Waren Sie zu begeistert von Reinigungssoftware? Kein CleanMyMac oder MacKeeper oder ähnliches benutzen. Nicht nötig!
- Fragwürdige Qualitäts-Antivirensoftware installiert? Einige Antiviren-Apps werden ständig im Hintergrund ausgeführt und überprüfen alles, was gerade passiert. Dies kann Ihren Mac wirklich verlangsamen, wenn er schlecht geschrieben ist. Besser brauchen Sie Malwarebytes.
- Versehentlich heruntergeladene Malware?
Brauchen Sie das Malwarebytes-Programm, um zu überprüfen, ob Sie keinen Falshen Software gefangen haben.


Einblick in die Speichernutzung und CPU Arbeit des Mac
Um zu sehen, wer was auf Ihrem Mac tut, haben Sie das Aktivitätsanzeige Programm. Sie erhalten einen Einblick, wie viel Arbeit ein Programm in diesem Moment macht. Unsichtbare "Prozesse" werden ebenfalls gezeigt:

CPU: Die zentrale Recheneinheit (Prozessor) Ihres Mac:



Speicher: Welches Programm verwendet am meisten RAM (Arbeitsspeicher)?
Energie: Welcher Prozess verbraucht viel Strom?
Festplatte: Gibt an, wie voll die Festplatte ist und was is drauf
Netzwerk: Zeigt Ihre Netzwerknutzung an.

All diese Dinge wirken sich auf die Geschwindigkeit Ihres Mac aus.
Wenn Sie einen extrem hohen Nutzungsschuldigen haben, werfen Sie die Programm-Preferences weg (wie weiter oben in diesem Kapitel beschrieben).
Wenn dies nicht hilft, installieren oder aktualisieren Sie das Programm neu. Informationen finden Sie auf der Website des Herstellers. Ist das Programm mit Ihrem (neuen) MacOS kompatibel? Oder gibt es ein anderes Problem?



Mein Mac bleibt langsam
Die Installation eines "sauberen Systems", d. H. Die Neuinstallation von macOS, kann Wunder wirken. Es folgt eine Erklärung, zunächst eine Warnung.

WARNUNG
Reinigungsprogramme: nicht erforderlich
Hüten Sie sich vor Programmen, die behaupten, Ihren Mac zu reinigen! Sie haben kein Windows (mehr)!
Sie können mehr Probleme verursachen als sie auftreten. Beispiele für diese Programme sind CleanMyMac und MacKeeper.

Warum warnt MacMiep davor?
MacMiep warnt, weil es regelmäßig Panik-E-Mails von Mac-Benutzern empfängt, die diese Programme installiert haben und dann ernsthafte Probleme haben.
Programme, die nicht mehr funktionieren, weil ihnen Dateien fehlen, bearbeitete iPhoto-Fotos verschwunden sind, Fremdsprachen und Schriftarten fehlen oder ein System, das nur auf Englisch Starten möchte.
Darüber hinaus findet Miep regelmäßig Themen in Mac-Foren von Personen, die diese Apps verwendet haben und dann die gebackenen Birnen haben.

Warum wird es manchmal empfohlen und bekommen Sie sogar einen Rabatt?
Es gibt Websites, die (gegen Gebühr?) Die Verwendung dieser Software empfehlen. Es würde Ihren Mac beschleunigen, indem Caches und Protokolldateien gelöscht werden. Durch das Entfernen unnötiger Sprachen würde auch viel Festplattenspeicher eingespart.
Es heißt "10 bis 20 GB Festplattengewinn".

Mehr Platz auf meiner Festplatte: ja, schön!
Zehn bis zwanzig GigaByte könnten bei einem MacBook mit einer kleinen SSD-Festplatte etwas bringen, aber da die meisten Macs HDs mit mindestens einem halben Terrabyte ausgestattet sind, sind das Erdnüsse.

Fragen Sie sich also:
Möchten Sie das Wohlbefinden Ihres Mac in die Hände eines solchen Programms legen, um 2% Festplattengewinn zu erzielen?



Selbstreinigender Mac
Außerdem: MacOS ist ein UNIX-System. Alle UNIX-Versionen sind selbstreinigend. Dies bedeutet, dass Cashes und Protokolldateien täglich, wöchentlich oder monatlich von sogenannten Cron-Skripten verarbeitet werden.
Lesen Sie hier mehr: über den Mythos des "Dirty Mac"
Schon einige Jahre alt, aber immer noch gültig.

Die Hersteller dieser Art von Programmen sind aufgrund der vielen Switchers in den Apple-Markt eingetreten. Switchers sind Personen, die von Windows zu MacOS wechseln. Diese Leute sind normalerweise daran gewöhnt, solche Programme für ihren PC zu verwenden. Und die Hersteller der Mac-Versionen reagieren geschickt darauf. Apples sind teure Computer, daher werden die Besitzer alle reiche Stinker sein. Also: Registrierkasse, darum geht es.

Wie halte ich meinen Mac sauber?
Mit einem weichen, fusselfreien Tuch. Und der Staubsauger mit Haarbürste für die Tastatur. Und Glasreiniger für den Bildschirm (ohne Alkohol).


Defragmentieren
Das Defragmentieren einer Festplatte ist unter MacOS grundsätzlich nicht erforderlich, obwohl dafür Software verfügbar ist. Daher kann es in Mac-Foren zu heftigen Diskussionen darüber kommen, ob es verwendet werden soll oder nicht.
iDefrag ist ein solches Programm. Macer, die regelmäßig mit sehr großen Dateien, insbesondere Videos, arbeiten, können davon profitieren.

Wichtig: Erstellen Sie IMMER eine aktuelle Backup (Dateien-Sicherung), bevor Sie die Defragmentierung durchführen (Time Machine).
Wenn der Strom während der Defragmentierung ausfällt, kann Ihre gesamte Festplatte schief gehen!



Kernel-Panik: der Absturz
Wenn MacOS fest verloren ist, wird ein schwarzer Bereich mit Texten angezeigt.
Dies ist jetzt eine echte "Kernel-Panik".
Leider gibt es keine andere Möglichkeit, als den Ratschlägen zu folgen und die Ein / Aus-Taste 10 Sekunden lang gedrückt zu halten. Kernel-Panik ist immer noch selten. Versuchen Sie zuerst, das Problem in der Software zu finden, bevor Sie mit der Hardware beginnen.



Ewig drehender Wasserball / der Mac reagiert nicht mehr auf irgendetwas
Überprüfen Sie zunächst, ob die Batterien Ihrer Maus oder Tastatur leer sind.
Geben Sie Ihrem Mac ein paar Minuten Zeit, um das Problem selbst zu beheben. Wenn nichts mehr funktioniert, drücken Sie die Ein / Aus-Taste für 10 Sekunden und den Macwerde ausgehen.




Gesicherten Modus oder "Safe Boot"
Nach solch schweren Abstürzen und auch nach einem Stromausfall ist es immer ratsam, einen sogenannten Gesicherten Modus durchzuführen, mit anderen Worten:

Wie mache Ich Gesicherten Modus?
Starten Sie den Mac mit gedrückter Umschalttaste. Die automatische Anmeldung ist deaktiviert (Passwort!). Auf dem Anmeldebildschirm wird "Gesicherten Modus" angezeigt. Dieser sogenannte Safe Boot zwingt das System, das Dateisystem Ihrer Startdiskette zu überprüfen. Der Start dauert daher länger als üblich.



Gesicherten Modus oder "Safe Boot" is die Erste Wahl bei Systemproblemen. Wenn das Problem im abgesicherten Modus nicht mehr auftritt, ist Software von Drittanbietern die Ursache und nicht das System Programm.

Starten Sie die Maschine anschließend wie gewohnt neu!
Nach einem Safe Boot funktioniert nicht alles richtig, da MacOS nicht wesentliche Dinge ausschließt. Das Dock verhällt sich auch komisch.

M1 Macs (ab 2021): Gesicherten Modus oder "Safe Boot"
Halten Sie die Ein- / Aus-Taste zehn Sekunden lang gedrückt, bis Sie das folgende Bild erhalten:



Klicken Sie auf die Festplatte und halten Sie gleichzeitig die Umschalttaste ein.


Die Wiederherstellungspartition auf der Festplatte
Während der Installation von MacOS wird eine unsichtbare Partition auf Ihrer Festplatte erstellt. Diese Partition enthält Daten zum Testen, Reparieren und Neuinstallieren von MacOS. Letzteres erfolgt über das Internet.

Starten Sie von der Wiederherstellungspartition
1. Starten Sie den Mac mit gedrücktem Commandstaste R neu. Dies bedeutet, dass Sie von der versteckten Wiederherstellungspartition starten werden:



M1 Macs (2021): Neustart von der Wiederherstellungspartition
Halten Sie die Ein- / Aus-Taste zehn Sekunden lang gedrückt, bis Sie das folgende Bild erhalten:



Klicken Sie auf "Optionen", um "Wiederherstellung" auszuwählen.



MacOS-Dienstprogramme
Nach dem Starten von der Wiederherstellungspartition rufen Sie die macOS-Dienstprogramme auf. Sie haben hier einige Möglichkeiten:

- Wiederherstellung aus der Time Machine-Backup
- Installieren Sie MacOS neu
- Online-Hilfe suchen
- Festplattendienstprogramm



Wir beginnen mit dem Festplatten-Dienstprogramm: Festplatte testen
Eine typische Festplatte (keine Voll-SSD-Festplatte) ist ein mechanisches Gerät, das sehr hart arbeiten muss. Festplatten können langsam ausfallen. Um festzustellen, ob dies der Fall ist, verwenden Sie das Festplatten-Dienstprogramm.
Dieses Programm überprüft eine Reihe von Dingen:
1. das Dateisystem auf Ihrer Festplatte.
2. den sogenannten S.M.A.R.T.status * Ihrer HD. Sie finden das am unteren Rand des Fensters:

* Selbstüberwachende Analysierungs-und Meldetechnik. Viele Festplatten haben einen Chip an Bord, der den physischen Zustand der Festplatte überprüft: kaputt oder nicht.


Testen einer Festplatte mit dem Festplatten-Dienstprogramm.
Wählen Sie die Problem-Festplatte aus und klicken Sie auf Erste Hilfe:



Hinweis: Das Festplatten-Dienstprogramm macht keine seltsamen Dinge mit Festplatten. Wenn die Wiederherstellung nicht erfolgreich ist, zeigt das Programm dies gut an und erzwingt nichts.


Das Reparieren der Festplatte hilft nicht / gelingt nicht
Wenn Festplatten-Dienstprogramms Erste Hilffe das Problem nicht beheben kann, haben Sie wirklich ein Problem. Höchstwahrscheinlich stirbt Ihre Festplatte.

Hoffen wir, dass Sie ein Backup haben !!!

Sie können dann zwei Dinge tun:
1. Versuchen Sie, die Festplatte mit Software von Drittanbietern (z. B. Disk Warrior) wiederherzustellen.
2. Löschen Sie das Laufwerk vollständig und installieren Sie alles neu => Es folgt eine Erklärung.

Hinweis: Das Löschen einer externen Festplatte kann immer mit dem Festplatten-Dienstprogramm erfolgen. Die Festplatte, auf der sich Ihr System befindet, Ihre Startdiskette, kann jedoch nur gelöscht werden, wenn Ihr Mac von Recovery gestartet wird.


Ein etwas umfangreicheres Programm zum Testen von Festplatten ist DriveDX. Es sagt Ihnen viel mehr als Festplatten-Dienstprogramm:





Meine Festplatte ist in Ordnung, aber mein Mac bleibt instabil / langsam
Sie können jetzt ein neues Betriebssystem installieren.
Dies bedeutet, dass Sie ein neues MacOS-System auf die Festplatte legen.


Ein "sauberes System installieren"
Was Sie tun, ist Ihr Betriebssystem zu ersetzen: ein neues "sauberes" MacOS.
Die Benutzerordner und Ihre Einstellungen bleiben erhalten.
Ihre persönlichen Daten bleiben erhalten.

Trotzdem ist es ratsam, vorher mit Time Machine zu sichern!



Neuinstallation von macOS OHNE Datenverlust
Zunächst muss Ihr Mac von der MacOS Wiederherstellungspartition Starten. Starten Sie das Gerät mit Command-R neu.



Wählen Sie MacOS ernneut installieren:









System nach der Installation
Jetzt haben Sie ein völlig frisches MacOS. Dies sollte die Probleme beheben.


Hilfe! Die Wiederherstellungspartition wirkt nicht
Macs können auch ohne Neustarten. Schließen Sie dazu Ihren Mac mit ein Ethernet Kabel an Ihr Modem / Ihren Router an. Wifi ist ebenfalls erlaubt, aber das Ziehen eines Kabels ist stabiler und schneller.

MacOS Internet Recovery
Starten Sie das Mac mit Command-Option(Alt)-R und Internet Recovery wird nach einer Weile angezeigt.
Sie sehen einen sich drehenden Globus auf Ihrem Bildschirm:




Ihr Mac ruft 'zu Hause' an
Der Mac kontaktiert jetzt direkt die Apple-Server, um eine Wiederherstellungspartition herunterzuladen und auf Ihrer Festplatte abzulegen. Das kann eine Weile dauern.
Dann startet es von dieser neuer Partition und Sie haben die MacOS-Dienstprogramme zur Verfügung. Sie können MacOS von dort aus neu installieren, aber Sie können auch Ihr Time Machine-Backup wiederherstellen.



Es funktioniert also genau wie Command-R, jedoch mit einem Umweg.

M1 Mac: Starten Sie die Internetwiederherstellung
Wenn Sie die Starttaste auf einem M1 Mac zehn Sekunden lang gedrückt halten, wird dieser Bildschirm angezeigt:



Klicken Sie auf die Festplatte, um fortzufahren, oder wählen Sie Optionen, um den Mac über das Internet zu starten.



Das Starten in Internet Recovery ist nicht möglich*
Dann können Starten von einem anderen externen Laufwerk oder Stick mit MacOS.

*Wenn Sie einen M1 Mac haben, funktioniert Command-Option-R nicht!


Starten Sie von einer anderen Festplatte
Haben Sie eine andere Festplatte mit MacOS?
Starten Sie den Mac mit gedrückter Optionstaste (Alt) neu. Sie sehen nun alle möglichen Start-Laufwerke. Wählen Sie die aus, von der Sie starten möchten.



Starten Sie vom USB-Stick
Manchmal funktioniert das Starten im Wiederherstellungsmodus nicht. Zum Teil, weil Ihr Mac dafür zu alt ist.
Hierfür gibt es eine Lösung: Starten und installieren Sie ein neues MacOS mit hilfe einen USB-Stick. Es ist daher nützlich, einen solchen Stick im Voraus zu haben.

Ein MacOS USB-Stick machen
Sie laden die separate Installationsdatei von Ihrem MacOS herunter und stellen sie mit TerminalCommanden auf USB.
Apple erzählt Ihnen alles darüber: Erstellen Sie ein bootfähiges Installationsprogramm für macOS .


Ältere MacOS-Systeme
Möglicherweise können Sie ältere MacOS-Dateien nicht über Recovery installieren. Bezogen auf das Datum der Zertifikate. Sie können sie jedoch auch separat herunterladen und dann den USB-Stick verwenden: Ältere MacOS X-Systeme.



Nichts hilft! Was jetzt?
- Wird die Festplatte nicht wiederhergestellt?
- Ist Ihr Mac auch nach einem "sauberen System" weiterhin schwierig?
- Wirden Sie das Mac verkaufen?
- Haben Sie gerade Lust auf einen Frühjahrsputz?
Dann gibt es keine andere Möglichkeit, als die Festplatte zu löschen und alles erneut darauf zu legen.
Hinweis: Dies ist ein Heilmittel für Pferde und wird fast nie notwendig sein.


Vollständiges Löschen und Installieren: MIT VERLUST ALLER DATEN
Wir werden die gesamte Festplatte löschen. Dies ist nur erforderlich, wenn das Festplatten-Dienstprogramm oder andere Wiederherstellungsprogramme nicht mehr Reparieren können.
Auch wenn Sie Ihren Mac verkaufen und die Privatsphäre schätzen ist es wichtig dies zu tun.

Hinweis: Siehe auch das Kapitel Sicherheit => Datenschutz.


Löschen und neu Installieren
Starten Sie von MacOS Recovery mit gedrückter Commandstaste-R, wenn Sie Ihren Mac einschalten:



Gehen Sie zum Festplatten-Dienstprogramm:



Und wählen Sie Löschen:



Wählen Sie APFS, wenn Sie eine SSD- oder Fusion-Festplatte haben, Mac OS Extended wenn Sie eine altmodische Festplatte haben.






Partitionierung
Sie können das Laufwerk auch partitionieren, wenn Sie dies bevorzugen. Dies finden Sie auf der Registerkarte Partition.



Festplatten-GUID-Format
Wenn Sie Ihre Festplatte partitionieren möchten, denken Sie daran, dass für macOS zum Booten immer eine 'GUID-Partitionstabelle' erforderlich ist.

RAID
Natürlich unterstützt MacOS auch 'RAID': Eine Reihe von Festplatten werden praktisch zu einer großen Festplatte zusammengeführt. Diese Methode wird häufig in Servern und NAS (Netzwerklaufwerken) verwendet. Sie finden es unter der Menüdatei => 'RAID-Assistent ...':







Optionen beim löschen
Sie können dies auf verschiedene Arten tun:



APFS ist ein Apple-Dateisystem. Dies ist sehr gut geeignet für SSD-Laufwerke (Solid State Drive) und Fusion-Laufwerke (gemischte SSD und mechanisch). Wenn Ihr Mac über eine solche SSD oder ein solches Fusion-Laufwerk verfügt, wählen Sie APFS.

Mac OS Extended ist HSF +. Dieses System gibt es seit 1998 und es ist nicht sehr gut für SSD- und Fusion-Laufwerke geeignet.

MS-DOS (FAT) ist das Windows-System. Dateien können bis zu 4GigaByte groß sein.

ExFAT ist auch für Windows.

Journaled bedeutet, dass die Festplatte eine Protokolldatei enthält, die sich daran erinnert, was mit der Festplatte passiert ist.

Verschlüsselt bedeutet, dass die Festplatte mit einem Anmeldenamen und einem Passwort geschützt ist. Wenn jemand die Festplatte vom Mac entfernt, kann er ohne sie nichts lesen.

- NTSF
Windows-Systeme formatieren Festplatten in NTSF Dateisystem.
Das Festplatten-Dienstprogramm kann damit nichts anfangen. MacOS kann nur lesen, nicht auf eine solche Festplatte schreiben.
Wenn Sie möchten (nützlich mit BootCamp), verwenden Sie die Microsoft NTSF für Mac-Software von Paragon .


LöschenSie Ihre Festplatte besonders gründlich
Dies finden Sie unter Sicherheitsoptionen. Wenn Ihre Festplatte Probleme hat, wählen Sie die Option Alle Daten mit Nullen überschreiben. Das dauert lang, aber es ist ein guter Test für Ihre Festplatte.

Eine Festplatte, die das nicht mehr will, ist wirklich kaputt.




Ich möchte mein Mac verkaufen Eine besonders starke Löschung ist auch nützlich, wenn Sie Ihren Mac verkaufen. Dann setzen Sie höher und wählen die sicherste Option.
Siehe auch das Kapitel Sicherheit => Datenschutz.

WICHTIG
Stören Sie den Mac beim Löschen nicht und hängen Sie MacBooks immer an das Netzteil.



"Hast du schon einen Mac?"
Nach dem vollständigen Löschen und neu Installieren von MacOS wird Ihnen diese Frage automatisch angezeigt. Wenn Sie ein Time Machine-Backup haben, können Sie damit Ihre alten Daten wiederherstellen. Das spart Ihnen auch viel Arbeit. Es ist nicht schwierig, es erklärt genau, was zu tun ist.






Sie haben die Wahl, welche Daten Sie wiederherstellen möchten:




Endlich: die Hilfefunktion
MacOS und die meisten Anwendungen haben im Hilfemenü viel zu sagen. Geben Sie einen Suchbegriff ein und die Hilfe funktioniert für Sie.




Suchen Sie online Hilfe
Sie haben noch keine Lösung für Ihr Problem gefunden? Besuchen Sie die Mac-Foren! Vielleicht ist Ihr Problem bereits bekannt und es gibt eine Lösung dafür. Deshalb ist es klug, bei Problemen in den verschiedenen Mac-Foren zu stöbern.
Dort gibt es viel Wissen und andere Mac-Benutzer sind sehr hilfreich!
Dort können Sie zuerst sehen, ob mehr Leute es haben und welche Lösung es gibt. Da Safari auch dann funktioniert, wenn Sie mit der Wiederherstellung begonnen haben, können Sie sie auch dann noch besuchen.
Stellen Sie sicher, dass Sie zuerst die Suchfunktion des Forums verwenden!



Wissen Sie, was Sie essen!
Sobald Sie in Foren Fragen stellen oder einen Helpdesk anrufen, sollten Sie feststellen können, über welchen Mac Sie verfügen und auf welchem ​​System er ausgeführt wird. Andernfalls können sie Ihnen nicht richtig helfen.
Und: Seien Sie auch in Ihrer Problembeschreibung klar. Geben Sie Feedback zu den Ratschlägen, die Sie erhalten, funktioniert es oder funktioniert es nicht. Was hast du selbst versucht, etcetera. Was für ein Mac habe ich?.



EtreCheck
Ein praktisches Programm, das genau aufzeichnet, was auf Ihrem Mac ausgeführt wird, ist EtreCheck. Es verwandelt es in eine Textdatei, die Sie dann in das Forum oder den Helpdesk kopieren können.

Weitere Informationen zu Hardwareproblemen:Hardwareprobleme

Über das wichtige Backup: Dateien sichern mit Time Machine


Apple-Startbildschirme
Auf Ihrem Mac können verschiedene Startbildschirme auftreten:

- Mac startet nicht, das 'Thermometer' bleibt stehen:



Mögliche Lösung: Geben Sie Ihrem Mac etwas Zeit. Schalten Sie es dann aus, indem Sie den Netzschalter einige Sekunden lang drücken. Schalten Sie es dann mit Command-R wieder ein, um von Recovery zu starten. Überprüfen Sie zuerst die Festplatte und versuchen Sie es dann erneut. Wenn das nicht hilft, installieren Sie ein sauberes MacOS.


- Ordner mit Fragezeichen: Es kann kein MacOS-System gefunden werden:



Mögliche Lösung: Starten Sie von der Wiederherstellung, überprüfen Sie die Festplatte und installieren Sie gegebenenfalls ein neues MacOS.


- Nicht Parken: Das MacOS-System auf diesem Mac ist nicht für diesen Mac geeignet:



Mögliche Lösung: Starten Sie von der Wiederherstellung, überprüfen Sie die Festplatte und installieren Sie gegebenenfalls ein neues MacOS.


- Globe: Der Mac startet von der Internetwiederherstellung:



Das kann eine Weile dauern!


- Globus mit Ausrufezeichen - Internetwiederherstellung funktioniert nicht:



Mögliche Lösung: Versuchen Sie, Ihren Mac mit EthernetKabel mit Ihrem Modem zu verbinden. Es gibt auch eine kleine Chance, dass das Internet oder die Apple-Server ausgefallen sind. Dann versuchen Sie es später noch einmal.


- Thunderbolt-, USB- oder FireWire-Symbol wird angezeigt
Ihr Mac startet im Zielmodus. Es fungiert jetzt als externe Festplatte für einen anderen Mac.



Nicht die Absicht? Mit dem Netzschalter ausschalten.
Nun die Absicht? Schalten Sie nun den anderen Mac ein.


- M1 Mac: Festplatte mit Optionen:



Wenn Sie die Starttaste auf einem M1 Mac zehn Sekunden lang gedrückt halten, wird dieser Bildschirm angezeigt. Klicken Sie auf die Festplatte, um fortzufahren, oder wählen Sie Optionen, um den Mac wiederherzustellen.



- Ein Schloss für den Mac:



Lösung: Geben Sie zuerst ein Firmware-Passwort ein, bevor der Mac gestartet werden kann. Sie können diesen Mac nicht ohne dieses Passwort eingeben. Haben sie es vergessen? Schade!


- PIN-Code im Bild
Ihr Mac ist mit 'Wo ist My Mac' gesperrt.



Lösungen: Geben Sie die PIN ein, melden Sie sich bei iCloud.dom auf einem anderen Gerät an, um diesen Mac zu entsperren, oder geben Sie ihn ordentlich an seinen Besitzer zurück und speichern Sie ihn für Ihren eigenen Mac! :-(


- Grauer Bildschirm - oder ich habe keine Lust auf heute:



Mögliche Lösung: Starten Sie Recovery neu, testen Sie die Festplatte und installieren Sie gegebenenfalls ein neues MacOS.

- Weitere Informationen: Apple Splash-Bildschirme


Das nächste Kapitel ist:
Erstellen von Backups - mit Time Machine
oder:
Hardwareprobleme



Haftungsausschluss: MacMiep ist unabhängig. Dies bedeutet, dass sie für positive oder negative Geschichten auf dieser Website nicht bezahlt wird. Sie schreibt, was sie denkt, basierend auf mehr als 30 Jahren Mac-Erfahrung. MacMiep interessiert sich nicht für Ihre Daten. Es wird jedoch Google verwendet. Google ist in der Tat interessiert. Sind Sie glücklich mit MacMiep? Unterstützen Sie bitte Ihr lokales Katzenhaus.